Icking Online

Der neue Blog für Icking

Monat: April 2020

Ickings reges Vereinleben

Icking ist reich an Vereinen. Hier besteht die Möglichkeit, dass sich jeder Verein selbst vorstellen kann.
Bitte Vorschlag hierzu über das Kontaktformular. Auch Verlinkungen und Fotos sind möglich.

Planung für das Reithallengelände

der verwunschene Weg zur Reithalle

Hier sollen bald schwere Baufahrzeuge durch?

Wie wir alle wissen, finden derzeit umfangreiche Planungsmaßnahmen für das abgebrannte Reithallengelände statt. Doch die Gemeinde hat hier – auf diesem privaten Grundstück – die einmalige Chance, bei der Planung maximal mitzureden. Denn es handelt sich um einen „Außenbereich“ von Icking: Das bedeutet, hier darf nicht gebaut werden, bzw. es dürfen nur bereits bestehende Häuser in ihrem Ausmaß und ihrer Lage evtl. wieder hergestellt werden. Eine komplett neue Bauplanung, wie es der Investor vorsieht, muss die Gemeinde genehmigen, sonst darf dort nur wieder eine Reitanlage und eine Gaststätte hin.

Also: Was wollen wir dort – so nah der Natur?

Was ist Ihre und eure Meinung dazu?

Local first für unsere Landwirtschaft

Hier wird eine Auflistung unserer regionalen Erzeuger von landwirtschaftlichen Produkten entstehen. Denn warum soll man etwa Kartoffeln oder Milch hunderte von Kilometern zu uns transportieren, wenn sie doch quasi vor unserer Nase in unserer Gemeinde erzeugt und verkauft werden?

So verkaufen zwei unserer Landwirte hier erzeugte Milch ab Hof, einmal ist es die Milchzapfstelle auf dem Bauernhof Frech in Irschenhausen (Freche Milch, Rothengasse 12) und dann im Hofladen der Familie Pischeltsrieder (Mittenwalder Str., gegenüber dem Rathaus). Bitte eigene Milchflaschen mitbringen.

Auflistung folgt.

Große Bitte an alle: Über die Kommentarfunktion kann jede und jeder auch selbst informieren und Tipps geben!

 

Die Natur in den Garten holen

Junger Igel im Herbstlaub (c) Haiko Hertes / pixelio.de

Junger Igel im Herbstlaub (c) Haiko Hertes / pixelio.de

Wer ökologisch denkt und fühlt, sieht so viel in der Welt, wogegen wir machtlos sind. Aber in einem Bereich sind wir nicht machtlos, das ist der eigene Garten (falls wir in der glücklichen Lage sind, einen zu besitzen). Hier können wir selbst entscheiden, ob alles sauber, ordentlich und akkurat ist oder ob wir wollen, dass es bei uns lebt. Ob wir Schmetterlingen, Bienen, Igeln, Blindschleichen und Vögeln eine Heimat geben wollen, und natürlich auch all den anderen Insekten und Kleintieren, die für unser ökologisches Gleichgewicht so wichtig sind.

Weil das Thema auch dem Bund Naturschutz am Herzen liegt, wollen wir, die Ortsgruppe Icking, uns dieses Jahr besonders um den ökologischen Garten kümmern, mit jahreszeitlichen Tipps und noch einigen Überraschungen. Sie werden informiert!

Hier schon ein kleiner allererster Tipp: Wenn Sie nun den Garten aufräumen, seien Sie vorsichtig mit Laub- und Asthaufen: Hierin könnte sich noch ein Langschläfer-Igel aufhalten. Stellen Sie ihm ein Schälchen Wasser hin und lassen Sie den Haufen liegen. Schließlich brauchen Herr und Frau Igel bald Material für den Nestbau, um viele süße kleine Igelbabys aufzuziehen.

Und lassen Sie die Brennnesseln wachsen. Ja, vielleicht sehen Sie sie als Unkraut an, die im Garten nichts zu suchen haben. Und doch sind Brennnesseln eine bevorzugte Trachtpflanze von hübschen Schmetterlingen wie das Pfauenauge und den Kleinen Fuchs. Und für das luftige Spiel der bunten Schmetterlinge im Sommer lohnt sich doch ein bisschen Wildwuchs in einem Teil Gartens!

Wenn auch Sie Tipps für den ökologischen Garten haben, dann bitte ich um rege Kommentare!

Beatrice Wagner, 15.4.2020

© 2020 Icking Online

Theme von Anders NorénHoch ↑