Icking Online

Der neue Blog für Icking

Solidarische Nachbarschaftshilfe

Liebe Ickingerinnen und Ickinger,

hoffentlich geht es Ihnen gut! Und wie geht es Ihrem Nachbarn?

Icking zeigt sich beispielhaft hilfsbereit! Doch was ist mit denen, die die Hilfsangebote nicht erreichen, weil sie gar nicht außer Haus kommen, oder weil sie sich nicht trauen, andere Menschen um Hilfe zu bitten?

Deshalb, liebe Mitbewohner unserer Gemeinde:

  1. Gehen Sie die umliegenden 5 Häuser in Ihrem Geiste durch. Lebt dort eine evtl. hilfebedürftige oder allein lebende Person?
  2. Auch wenn Sie noch nie mit ihr gesprochen haben: Rufen Sie sie an. Wenn Sie sie telefonisch nicht erreichen, dann können Sie auch direkt klingeln, aber gehen Sie bitte auf Abstand (2m)!
  3. Fragen Sie sie, ob sie etwas braucht. Fragen Sie auch, wie es ihr geht. Manche Menschen sind vielleicht gut mit Vorräten ausgestattet, aber brauchen einfach mal seelische Hilfe.

Bei der solidarischen Nachbarschaftshilfe sind unbedingt einige Punkte zu beachten!

Helfen Sie nur lokal, das heißt nur Ihrer Nachbarin, Ihrem Nachbarn. Vermeiden Sie längere Wegstrecken.

Helfen Sie nur wenigen, dafür aber verlässlich. Besuchen Sie nicht mehrere Haushalte.

Vermeiden Sie das Treffen mit anderen Menschen, besprechen Sie sich über SMS, Messenger oder Telefon.

Zusammenhalten! Das ist das Gebot der Stunde.

Herzliche Grüße,

Dr. Beatrice Wagner

Vorsitzende SPD Icking

 

2 Kommentare

  1. gerhard jakobi

    25. März 2020 at 13:21

    Gute Aktion!
    Überhaupt zeigt sich in der derzeitigen Corona-Krise – ähnlich wie bei der Flüchtlingsfrage vor kurzem – dass es in Icking sehr viele Bürger gibt, die spontan zur Hilfe für Bedürftige bereitstehen. Auch bei den Meinungsträgern in der Gemeinde (Gruppierungen und Parteivertretern) ist unabgestimmte Übereinstimmung in der Hilfsbereitschaft festzustellen. das ist gut so!
    In diesem Sinne würde ich mir wünschen, dass es im künftigen Gemeinderat mehr Offenheit und Gemeinsamkeit im Nachdenken und Realisieren bei wichtigen Projekten gibt – und gute Ideen und Vorschläge nicht deshalb mehrheitlich abgelehnt werden, weil sie aus dem „anderen Lager“ kommen. Der Aufruf zum „Zusammenhalten“ gilt über Corona hinaus! Sonst entsteht der Verdacht, dass es sich um Wahlkampf-Getöse handeln könnte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2020 Icking Online

Theme von Anders NorénHoch ↑